Photovoltaik

Unter Photovoltaik versteht man die direkte Umwandlung von Strahlenenergie, vornehmlich Sonnenenergie, in elektrische Energie mittels Photovoltaikzellen. Die Photovoltaik gilt als wichtiger Teilbereich der umfassenden Solartechnik, die auch andere technische Nutzungen der Sonnenenergie einschließt.

Die Energiewandlung findet mit Hilfe von Solarzellen, die zu so genannten Solarmodulen verbunden werden, in Photovoltaikanlagen statt. Die erzeugte Elektrizität kann entweder vor Ort genutzt, in Akkumulatoren gespeichert oder in Stromznetze eingespeist werden. Bei Einspeisung der Energie in das öffentliche Wechselrichter in Wechselspannung umgewandelt.

Anlagengröße

Für eine private Stromversorgung sollten Sie mindestens 10 m2 vorsehen. Diese Anlage liefert Ihnen etwa 1000 kWh im Jahr (Zähleranzeige).

Ein Vier-Personenhaushalt benötigt etwa 4000 kWh, dass entspricht etwa 40 m2 Modulfläche. Durch die Nutzung dieser Alternativenergie sparen sie somit vielfaches an der Stromrechnung.

Die Behörden unterstützen Sie in Firm von Förderungen, die Sie auf der nächsten Seite finden.